Startseite
  Archiv
  Freunde
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/dannyausdemeis

Gratis bloggen bei
myblog.de





Alles ist Scheiße

KA warum. Wahrscheinlich bin auch nur ich es der Scheiße ist. Vielleicht bilde ich es mir auch nur ein. Vielleicht bilde ich es mir nicht ein und es ist wirklich so. Vielleicht labber ich auch nur Scheiße. Vielleicht sollte ich irgendwas unternehmen. Vielleicht aber auch nicht, in so‘nem Schneckenhäuschen ist es sehr gemütlich. Vielleicht ist diese Gemütlichkeit auch nichts anderes als eine Lüge. Vielleicht ist aber auch alles im Leben nur eine Lüge.

Ziemlich viele Vielleicht’s, findet ihr nicht auch? So ist das nun mal wenn man nicht weiß wo sein Platz ist. Wo sein Weg ist. Wenn man kein Selbstwertgefühl hat. Wenn man das Gefühl hat nicht geliebt zu werden. Ich kann nur darauf hoffen bald mein Weg zu finden bevor er ein allzu tragisches und abruptes Ende nimmt.

2.7.07 15:56


Warum sagen Menschen Dinge die sie später bereuen?

Das habe ich mich schon Oft gefragt...sehr Oft. Das liegt mit ziemlicher Sicherheit daran dass das ich ebenso oft Dinge sage die ich meistens schon bereue bevor ich den Satz zu ende gesprochen habe. Grade wenn ich mit dir rede ist das oft der Fall. Warum das so ist? Keine Ahnung. Auch an diesem abend habe ich mich in der Wortwahl vergriffen, eigentlich wollte ich etwas ganz anderes sagen und nicht anzweifeln dass wir befreundet sind.

Vor langer Zeit habe ich mal aufgeschnappt dass, vollkommen egal wie sehr man sich bemüht, in den Augen seiner Ex-Freundin immer in erster Linie der Ex und erst an zweiter Stelle ein guter Freund. Dementsprechend steht immer etwas dazwischen und es wird nie eine normale Freundschaft sein. Ob das stimmt weiß ich nicht aber es hat sich in meinem Kopf festgesetzt. Ich hatte irgendwann einfach das Gefühl das ich nicht wirklich mit dir, sondern mit dem ICQ-Fenster von Schnegge befreundet zu sein. Und dann, an diesem Abend im B6, hast du mich fast völlig ignoriert, das kannst du nicht abstreiten. Du hast einfach viel lieber mit deinen Klassenkameraden gefeiert die du ohnehin jeden Tag siehst und jetzt sogar nach Lorret gefahren bist als dich Wirklich mit mir zu beschäftigen. Das hat schon mal gut Weh getan. Als ich dann noch gesehen habe wie Locker und unbeschwert du mit deinen Freunden umgegangen bist, und dann daran denken musste das du mich scheinbar auf Abstand hältst wenn nicht grade Nadine in der Nähe ist, war es einfach zu viel. Du bedeutest mir sehr, sehr viel, als gute Freundin. Ich wollte dich nicht vergraulen oder dir weh tun oder weiß der Geier was. Nyo, ich rede immer viel und Großspurig, aber die Richtigen Wörter finde ich nie, auch jetzt nicht. Die hab ich noch nie Gefunden wenn ich mit dir geredet habe. Dieser Text hat jetzt 336 Wörter, aber alles was ich eigentlich sagen will ist das es mir leid tut und ohne dich ein Riesen Teil von mir fehlt. Du fehlst mir so ;___;

27.5.07 15:00


Warum...

...werde ich nie so akzeptiert wie ich bin? mit meinen fehlern. ist das denn schon zu viel verlangt? ich verstehe es einfach nicht. warum werde ich immer missverstanden? alles meine schuld? warscheinlich ... und wie soll ich das ändern? kann ich das ändern? ich bin doch auch nur ein mensch...
17.12.06 23:21


Scheiß Abend

gestern war der verfickteste abend meines ganzen lebens..."danke" samir, angelo und luigi
16.12.06 17:25


Hallo Vergangenheit °_°

eigentlich hatte ich nach etwas ganz anderem gesucht als ich auf youtube vorbeigeschaut habe...aber wie es der zufall so will, bin ich auf youtube meiner vergangenheit begegnet.

 

 

jaja dieses lied hat mich vor ca 2 jahren sehr berührt..es spiegelt ungefähr zu 120% meine damalige gefühlslage wieder. manchmal hab ich damals geglaubt es wurde nur für mich geschrieben weil es so verdammt passte...

damals gab es einen wendepunkt in meinem leben..wie heißt es doch so schön in dem song? "In one single moment your whole life can turn ' round ". und genauso war es als damals jaqueline mit mir schluß gemacht hat. es ist damals so viel passiert..ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...damals war ich das was man wohl einen "playboy" nennt. ich hatte jedes we eine andere, manchmal 2-3 an einem abend in der disco. ich war halt einfach ein kleiner dummer junge der wohl einigermaßen gut aussah.

dann hatte ich eines abends jaqueline in der disco kennengelernt. das war ganz kommisch, normalerweise habe ich die mädels immer den ersten schritt machen lassen, ich selbst was immer zu feige dafür. aber an diesem abend stand ich da auf der bühne, hab auf die tanzfläche geguckt und sie dort gesehen. 5 minuten später hatte ich sie angetanzt. nun so fing alles an..wir haben nicht sofort am ersten abend rumgemacht, wir haben bis zum zweiten damit gewartet *lach*

dann folgte ein jahr lang voller höhen und tiefen...mehr tiefen als höhen. fest waren wir nur zwei wochen zusammen...danach haben wir ein jahr lang nur miteinanader rumgemacht ohne fest zusammen zu sein. sie konnte mir aufgrund meiner vergangenheit nicht trauen und ich konnte ihr nicht zeigen dass ich sie liebe. ja, ich glaube wir haben uns sehr geliebt, anders kann ich mir nicht erklären wie wir trotz der ganzen scheiße uns imemr wieder aufgerafft haben. es ist so viel passiert dass ich das hier gar nicht alles niederschreiben kann.

als sie dann einen neuen festen freund hatte stürtze ich in eine mittelschwere depression.

fakt ist das sie mich zu der person gemacht hat die ich heute bin. und dafür sollte ich ihr dankbar sein..sie hat mir gezeigt worauf es im leben ankommt. nur weil sie mich vor eine wand hat laufen lassen habe ich mich geändert, damit mir sowas nie wieder passiert. seit dem hatte ich keinen einzgen one-night-stand oder vergleichbares mehr.

ich schätze mal ich muss mich bei dir bedanken jaqueline...danke für alles

ps: nicht das wir uns falsch verstehen...ich habe nie mit jaqueline geschlafen Oo

.

.
29.11.06 20:11


Bloggen....wie konnte ich nur???

Ähhh...Hallo? Frag mich jetzt bloß nicht was ich hier mache, das weiß ich selbst auch nicht Oo

Ich hab mich immer gefragt: "Warum zur Hölle Bloggen die Menschen?" ... Und um ehrlich zu sein weiß ich es bis Heute noch nicht. Zuerst habe ich es belächelt, alleine die Vorstellung daran meine intimsten Gedanken und Gefühle in einem Tagebuch niederzuschreiben hatte etwas befremdendes an sich, von einem Tagebuch das sogar Kim-Jong-Schlagmichtod aus irgendeiner Fern-Östlichen Provinz lesen kann (wenn er denn will) mal ganz zu schweigen. Aber jetzt sitze ich hier und schreibe einen Eintrag in einen Blog. Vielleicht mache ich es nur weil es momentan so super Hip und in der Pop-Kultur total angesagt ist zu Bloggen, ähnlich wie es momentan total Trendy ist zum Psychologen zu rennen (Hey du lachst jetzt, aber zum Schönheitschirurgen kann heutzutage ja jedes Kleinkind gehen >_>.

Und genauso wie die Leser meines Blogs (wenns die irgendwann mal überhaupt gibt) versuchen werden sich vorzustellen wer ich bin werde ich mir Vorstellen wer das hier Bitteschön liest. Ich meine mein Leben ist eigentlich total Wayne. Wen sollten meine Gedankengänge überhaupt interessieren? Was interessiert dich mein Leben? HäHäHä ???

Aber das ist Wahrscheinlich die falsche Art an sowas ranzugehen...jetzt steht Erstmal das Design an..das hier ist ja grausamgrausam. Also...ähhhh...Tschüss Kim-Jong-Schlagmichtod? Oo

5.11.06 18:26





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung